Telefon: 0241 9278830 | E-Mail: kontakt@gruenalpha.net

Online-Fundraising als Chance in der Krise

Nutzen Sie sie – wir wissen wie.

„In Zeiten von Corona“  – so beginnen im Moment viele Artikel. Im Fundraising sind einige Kanäle betroffen, die für viele NGOs wichtige Standbeine in der Werbung von Spendern und Mitgliedern sind: Dazu zählen bspw. Face-2-Face/Standwerbung oder Unternehmensspenden und -kooperationen.
Hinzu kommt: 2020 ist das Jahr, in dem die „Digital Natives“ erstmals die Mehrheit der aktiven Bevölkerung stellen werden!

Also: Optimieren Sie Ihr Online-Fundraising –  wenn nicht jetzt, wann dann?

Um im Online-Fundraising erfolgreich zu sein, bedarf es mehrerer Bausteine. Wir nennen das den „Dreiklang für digitales Fundraising“:

1. Eine gute Spendenwebsite mit software-gestützten Formularen
2. Starke Inhalte / Spendenprodukte mit Impuls
3. Genügend Besucher, die Interesse am angebotenen Produkt haben

Spätestens beim dritten Punkt scheitern viele. Sie haben zu wenig Besucher. Oder die falschen, die nicht spenden. Doch es gibt einen bewährten Weg zu mehr interessierten Besuchern: 

Eine Studie, in der wir untersucht haben, wie 51 große Hilfsorganisationen Google Ads einsetzen, hat gezeigt: Die meisten nutzen dieses Instrument kaum oder gar nicht mehr, nachdem Google zuvor die Anforderungen für Google Grants verschärft hatte. Dabei handelt es sich hier um exakt das Instrument, mit dem man zielgenau die richtigen Zielgruppen ansprechen und auf die Spendenseite bringen kann. Obendrein bekommen gemeinnützige Organisationen die Anzeigen auch noch kostenlos!

Hier zeigen wir Ihnen ein aktuelles Beispiel, wie wir für einen Kunden die Zahl der Zugriffe auf der Spendenseite kontinuierlich steigern. Die blaue Linie markiert die Zugriffe über kostenlose Google-Anzeigen seit Beginn der Maßnahme im vergangenen September: Von null auf rund 9000 zusätzliche Zugriffe pro Monat!

Wenn Sie mehr über unsere erfolgreichen Beispiele wissen wollen, nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit uns auf. Wir stellen sie Ihnen gerne persönlich vor.

 

 

Eine ausführliche Vorstellung zum Dreiklang für Digitales Fundraising gibt es hier im Webinar.